Ahed Tamimi auf Europatour: "Boykottiert Israel"

Ahed Tamimi auf Europatour: "Boykottiert Israel"
Copyright 
Von Cyril Fourneris
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Euronews hat die Ikone der Palästinenser in Grenoble getroffen. Die 17-Jährige ruft junge Europäer zum Boykott Israels auf.

WERBUNG

Weltweit bekannt ist die Palästinenserin Ahed Tamimi, seit sie einen israelischen Soldaten geschlagen hat - und deswegen zu mehreren Monaten Haft verurteilt wurde. Inzwischen ist die 17-Jährige wieder frei und tourt durch Europa.

Euronews hat Ahed Tamimi und ihre Familie in Grenoble getroffen.

"Ich rufe die jungen Europäer dazu auf, Druck auf ihre Regierungen auszuüben, damit diese etwas für die Palästinenser tun. Sie sollten sich anschauen, was dort wirklich passiert und es in den sozialen Medien verbreiten. Ich rufe auch zu einem Boykott von Israel auf."

Ahed Tamimi ist eine Ikone des Protests gegen Israel - in Grenoble wurde sie von 800 Anhängern begeistert empfangen.

Professor Willy Beauvallet ist Experte für den Nahen Osten.

"Paradoxerweise eröffnen der Extemismus der Netanjahu-Regierung und die Tatsache, dass die US-Regierung in diesem Konflikt eindeutig Position bezieht, neue Möglichkeiten der Mobilisierung, auch neue Formen ohne Gewalt. Sie lösen die vorausgehenden Generationen ab, die 20 Jahre lang Kompromisse eingangen sind."

Nach ihrer Reise durch Belgien,Griechenland, Spanien, Algerien und Tunesien kehrt Ahed Tamimi in ihren Geburtsort Nabi Saleh zurück, das Dorf wird seit 50 Jahren von Israel besetzt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Israel wütend: Real Madrid ehrt Palästinenserin Ahed Tamimi

Ahed Tamimi (17): Palästinenserin für Schläge ins Gesicht von israelischem Soldaten gefeiert

Alarm an Irans Botschaft in Paris: Polizei nimmt einen Mann fest