Eilmeldung

Eilmeldung

Parteitag der Tories beginnt in Birmingham

Sie lesen gerade:

Parteitag der Tories beginnt in Birmingham

Parteitag der Tories beginnt in Birmingham
Schriftgrösse Aa Aa

Zu Beginn des Parteitags der britischen Konservativen sind die Tories in Sachen Brexit völlig zerstritten.

Auch das politische Schicksal von Premierministerin Theresa May könnte vom Verlauf des viertägigen Parteitags in Birmingham abhängen.

Ein halbes Jahr vor dem geplanten EU-Austritt stellt sich die dringliche Frage nach einer Einigung mit Brüssel.

Theresa May erklärte: "Die EU hat uns zwei Optionen präsentiert, beide sind inakzeptabel. Die eine Option wollte uns in der Zollunion halten, dafür hat das britische Volk nun wirklich nicht gestimmt. Die andere Option bot ein Freihandelsabkommen an, Nordirland ausgenommen. Keine dieser Optionen können wir akzeptieren."

May will eine Freihandelszone für Waren, aber nicht für Dienstleistungen. Dafür würde sich London an Produktstandards und andere Regeln des EU-Binnenmarkts halten.

Ex-Brexit-Minister David Davis sagte dem Nachrichtensender Sky News, dass Mays Pläne sterben würden - auf die eine oder andere Art, in Brüssel oder in Westminster.

Außerdem sagte Davis: "Ich halte es für 80 bis 90 Prozent wahrscheinlich, dass wir mit Brüssel eine Einigung erzielen. So in Richtung 'Super Canada' oder 'Freihandel Plus', aber eine Abmachung, bei der der freie Handel wirklich im Mittelpunkt steht."

Brexit-Gegner hatten sich schon vor dem Parteitag in Birmingham versammelt. Sie wiesen auf die hohen Kosten des Brexits für den britischen Steuerzahler hin und nannten Premierministerin May eine Lügnerin, die die wahren Zahlen vertusche. "Weg mit den Tories", stand auf den Plakaten.

Vor Beginn des Treffens gab es eine peinliche Datenpanne: Über eine Konferenz-App hatten Delegierte und Journalisten - ohne Passwort - Zugang zu privaten Informationen wie Handynummern von Politikern bekommen.