May im Parlament: "95 Prozent des Abkommens fertig"

May im Parlament: "95 Prozent des Abkommens fertig"
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Theresa May hat ihren Brexit-Kurs im Unterhaus verteidigt. Dazu euronews-Korrespondent Vincent McAviney.

WERBUNG

Die britische Premierministerin Theresa May hat die Abgeordneten im Parlament am Montag darauf eingeschworen, sie bei ihrem Brexit-Kurs zu unterstützen. 

Euronews-Londonkorrespondent Vincent McAviney fasst ihren Auftritt im House of Commons zusammen: "Premierministerin Theresa May war zum ersten Mal seit dem EU-Gipfel der vergangenen Woche in Brüssel im Unterhaus, um die Abgeordneten über den Fortschritt oder den ausbleibenden Fortschritt beim Erreichen eines Brexit-Deals zu informieren. Sie sagte, 95 Prozent des Abkommens sei fertig und dass es neue Abmachungen über britische Militärstützpunkte in Zypern gebe sowie Einigungen mit Spanien über Gibraltar. 

Aber der größte strittige Punkt ist immer noch der Backstop in Nordirland. Beide Seiten sind beim Streit darüber, wie eine harte Grenze oder eine Grenze in der Irischen See zu vermeiden ist, an einem toten Punkt angelangt, der Grund ist der Rückzug Großbritanniens aus der Zollunion. 

Theresa May hat auch darüber geredet, die Übergangsperiode zu verlängern. Sie sagte, das wäre eine gute Möglichkeit, um einen Backstop zu verhindern, falls es bis Ende 2020 keine Einigung gibt. Sie wurde von der eigenen Partei und der Opposition dafür kritisiert, dass sie nicht mehr Fortschritte erzielt hatte. Auch von den Vertretern des sogenannten People’s Vote, den Unterstützern eines zweiten Brexit-Referendums, gab es Kritik."

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

USA treffen 18 Huthi-Ziele und warnen vor Umweltkatastrophe im Roten Meer

Gehören die Falklandinseln zu Großbritannien? Neue Umfrage zeigt, dass die Meinungen in Europa auseinandergehen

Nach Krebsdiagnose Sorge um König Charles III. - und um Großbritannien