EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

29-Jähriger muss im Gefängnis "Bambi" gucken

29-Jähriger muss im Gefängnis "Bambi" gucken
Copyright Pixabay CC
Copyright Pixabay CC
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Eine besondere Strafe für einen Wilderer...

WERBUNG

Kann "Bambi" gucken eine Strafe sein? 

Ein junger Mann, der zusammen mit seinem Vater und seinen beiden Brüdern hunderte Rehe und Hirsche unerlaubt gejagt hatte, ist im US-Bundesstaat Missouri zu einem Jahr Gefängnis verurteilt worden. Und er muss mindestens einmal pro Monat den Disney-Film "Bambi" anschauen. Diese Strafe hat Richter Robert Jones laut Springfield News-Leader verhängt.

Die Wilderer haben laut Gericht in Lawrence ein lange Liste von Jagdgesetzen verstoßen und in den vergangenen drei Jahren hunderte Rehe und Hirsche gewildert. Sie sollen ihr Unwesen zuvor schon in Kansas, Nebraska and Kanada getrieben haben.

Nach den Schüssen auf die Hirsche schnitten sie den Tieren die Köpfe ab und ließen die Kadaver liegen. Staatsanwalt Don Trotter berichtete auch, dass die Wilderer meist nachts unterwegs gewesen seien. 

Zum ersten Mal "Bambi" anschauen, muss der 29 Jahre alte Verurteilte vor dem 23. Dezember.

In dem Disney-Zeichentrickfilm aus dem Jahr 1942 geht es um das kleine Reh Bambi, dessen Mutter von Jägern erschossen wurde, das anschließend vom Vater großgezogen und von seinen tierischen Freunden Klopfer und Blume durchs Leben begleitet wird. 

Die Nachricht geht jetzt um die Welt...

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

US-Präsidentensohn Hunter Biden des illegalen Waffenbesitzes schuldig gesprochen

Urteil gegen Ex-US-Präsident: In allen Punkten schuldig gesprochen

Gaza-Proteste an US-Universitäten: Polizei gegen Studierende