Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.

Eilmeldung

Eilmeldung

9 Tote bei Grubenbrand in Russland

9 Tote bei Grubenbrand in Russland
Schriftgrösse Aa Aa

Nach einem Brand in einem russischen Kalibergwerk haben die Rettungskräfte neun Minenarbeiter tot aufgefunden.

Das Bergwerk liegt bei Solikamsk, etwa 1200 Kilometer Luftlinie nordöstlich von Moskau. Die neun Männer wurden seit Samstag vermisst, ihre Leichen wurden in verschiedenen Trakten des Stollens in 340 Metern Tiefe entdeckt. Das Feuer hatte den Männern den Rückweg aus der Mine abgeschnitten. Sie waren zwar mit einer speziellen Schutzausrüstung und Sauerstoffflaschen ausgestattet, mit der sie aber nur eine bestimmte Zeit überbrücken konnten.

Wegen hoher Temperaturen und starker Rauchentwicklung kamen die Rettungskräfte nicht rechtzeitig zu ihnen durch. Nur acht von 17 Bergleuten konnten sich unverletzt ins Freie retten.

Die Behörden gehen davon aus, dass der Brand bei Bauarbeiten entstanden ist und nahmen Ermittlungen wegen möglicher Verstöße gegen die Sicherheitsvorschriften auf. Vier Mitarbeiter Bergwerks seien festgenommen worden.