Eilmeldung

Eilmeldung

Indiens Transgender nehmen den ersten Kumbh Mela

no comment

Indiens Transgender nehmen den ersten Kumbh Mela

Ein Reinigungsritual für über hundert Millionen Hindus: In Indien hat die Kumbh Mela, das weltgrößte religiöse Fest, begonnen. In diesem Jahr durften sich erstmals Mitglieder der Transgender-Gemeinde der Prozession anschließen.

Mit einem Bad tausender Pilger in heiligen Gewässern hat in Indien das größte religiöse Festival der Welt, «Kumbh Mela», begonnen. Zu dem gut sechswöchigen Hindu-Fest im Zusammenfluss-Gebiet von Ganges und Yamuna werden insgesamt rund 120 Millionen Menschen erwartet.

In diesem Jahr durften sich erstmals Mitglieder der Transgender-Gemeinde der Prozession anschließen. Es ist ein Meilenstein für die Mitglieder der auf zwei Millionen geschätzten indischen Transgender-Gemeinde Indiens.

Sie waren in safranfarbene und rote Saris gekleidet und strömten zum Flussufer, um das rituelle Bad zu nehmen, von dem Hindus glauben, dass es sie von ihren Sünden befreien wird.

Mehr no comment