Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

IS-Miliz bekennt sich zu Kirchenanschlag

IS-Miliz bekennt sich zu Kirchenanschlag
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die Miliz Islamischer Staat ist eigenen Angaben nach für den Anschlag auf eine katholische Kirche auf der philippinischen Insel Jolo verantwortlich. Das gab das IS-Sprachrohr Amaq bekannt. Während eines Gottesdienstes explodierten in kurzer Abfolge zwei Sprengsätze und töteten mindestens 20 Menschen. Mehr als 80 weitere Personen erlitten Verletzungen. Ein Sprengsatz detonierte in der Kirche, der zweite vor dem Gebäude, nachdem bereits Rettungskräfte am Tatort eingetroffen waren.

Ein Sprecher von Präsident Rodrigo Duterte sagte, die Regierung werde dafür sorgen, die Urheber des Anschlags zu finden und zur Verantwortung zu ziehen. Verteidigungsminister Delfin Negrillo Lorenzana kündigte verstärkte Sicherheitsmaßnahmen in Kirchen und auf öffentlichen Plätzen an, um mögliche weitere Anschläge zu verhindern.

Papst Franziskus verurteilte die Tat. Während einer Rede in Panama sagte das Oberhaupt der katholischen Kirche, dieser Gewaltakt löse Trauer in der Christengemeinde aus.