Eilmeldung

Eilmeldung

"Politisch inkorrekt": Volks-Rock-'n'-Roller Gabalier (34) verteidigt sich

"Politisch inkorrekt":  Volks-Rock-'n'-Roller Gabalier (34) verteidigt sich
@ Copyright :
Wikipedia CC Manfred Werner - Tsui
Schriftgrösse Aa Aa

An diesem Samstag bekommt der selbsternannte "Volks-Rock-'n'-Roller" Andreas Gabalier (34) bei einer Faschingsveranstaltung in München den Karl-Valentin-Preis verliehen. Im Vorfeld gab es viel Kritik an der Auswahl des Preisträgers 2019. Zuvor hatten diesen Preis schon Horst Seehofer, Heino und Philipp Lahm bekommen.

Hinter Gabalier hatte sich vor allem der österreichische Vize-Regierungschef und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache gestellt.

Der Volksmusik-Popstar aus Österreich verteidigt sich gegen die Vorwürfe, er sei ein Rechtspopulist. Gabalier will sogar eine Medienoffensive gegen die Anfeindungen starten, denn er sei weder frauenfeindlich noch homophob.

Nach seinem Konzert in Dresden erklärt Andreas Gabalier im Gespräch mit dem Wiener Kurier: "Ich bin weder homophob noch frauenfeindlich und auch nicht rechtspopulistisch unterwegs. Aber ich kann nicht ewig eine kleine Gruppe, die aber ziemlich laut ist, auf mich einhacken lassen. Mein Projekt ist nach dem Tod meines Vaters und meiner kleinen Schwester entstanden. Ich war verzweifelt, hatte keine Lust mehr auf die Uni. Nach den ersten kleinen Radioerfolgen habe ich wieder Lebensfreude empfunden. Genau dieses Gefühl will ich transportieren. Mehr steckt da nicht dahinter."

Der Vater von Andreas Gabalier hatte sich 2006 das Leben genommen, zwei Jahre später auch die jüngere Schwester. Davon handelt sein Lied "Amoi seg’ ma uns wieder" (Irgendwann sehen wir uns wieder).

Im Interview mit der Kronen-Zeitung erklärt Gabalier: - der zunächst in Graz ein Jurastudium begonnen hatte "Ich stehe dazu, politisch inkorrekt zu sein. Auch wenn die sogenannte Kunstszene es nicht verstehen kann, dass ich mit meinem konservativen Standing Erfolg habe. Wer füllt die Stadien? Wer holt eine Million Menschen ab mit seinen Liedern? Da gibt es nur einen. Die Mehrzahl spielt auf Kleinkunstbühnen und Festivals bei freiem Eintritt. Ganz so verkehrt können meine Äußerungen also nicht sein, sonst wären die Hallen nicht bis auf den letzten Platz besetzt."

Tatsächlich steht inzwischen ein riesiges Business hinter Andreas Gabalier, seine Fans können auch Dirndl und andere Accessoires seiner Marke kaufen.

Auf Twitter stellen dennoch viele Gabalier in die Nähe der AfD - bei der vor wenigen Tagen der Journalist Henryk M. Broder gesprochen hatte.

Zudem wird diskutiert, ob Gablier auf seinem Platten-Cover ein Hakenkreuz nachgestellt hat. Der Sänger weist diesen Vorwurf vehement zurück.

........................;