EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Ex-Mitarbeiter von Wilders tritt zum Islam über

Ex-Mitarbeiter von Wilders tritt zum Islam über
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Joram Van Klaveren, die ehemals rechte Hand des Rechtspopulisten Geert Wilders, will nun Muslim werden - nachdem er jahrelang den Islam kritisiert hatte.

WERBUNG

Die ehemalige rechte Hand des niederländischen Rechtspopulisten Geert Wilders, Joram van Klaveren (40) ist zum Islam übergetreten. Es ist schon der zweite Fall eines ehemaligen Politikers der Anti-Islam-Partei PVV (Partij voor de Vrijheid, deutsch: Partei für die Freiheit), der sich sich zur islamischen Religion bekennt.

Joram van Klaveren erklärt in der Zeitung NRC, er habe an einem Buch gegen den Islam gearbeitet, als er sich zu der Überzeugung gekommen sei, Muslim werden zu wollen.

Im Namen von Wilders Partei PVV hatte sich Joram van Klaveren sieben Jahre lang im Parlament in Den Haag gegen Minarette und für ein Burka-Verbot eingesetzt. 

Übertritt erstaunt Freunde und Gegner

Die Zeitung "Algemeen Dagblad" (AD) berichtet, dass sowohl Freunde als auch politische Gegner Joram van Klaverens von dessen Übertritt zum Islam überrascht seien.

Seit 2014 arbeitete van Klaveren nicht mehr für Geert Wilders, nachdem letzterer im Wahlkampf gegen Marokkaner gehetzt hatte. Wilders hatte damals sein Publikum gefragt, ob sie mehr oder weniger Marokkaner wollten. Wegen dieser Äußerung wurde er 2016 wegen Diskriminierung verurteilt.

Van Klaveren hatte dann seine eigene Anti-Islam-Partei VNL (VoorNederland, deutsch: Für die Niederlande) gegründet, hatte aber bei der Parlamentswahl 2017 kaum Stimmen erzielt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Rechtspopulist Geert Wilders will regieren - aber wer will koalieren?

Tödliche Reise: Saudi-Arabien bestätigt mehr als 1.300 Hitzetote bei Hadsch

Eid al-Adha: Rituelle Steinigung des Teufels in Mina