Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Fall Rebecca: Polizei veröffentlicht Fotos des Tatverdächtigen und sucht nach Hinweisen

Fall Rebecca: Polizei veröffentlicht Fotos des Tatverdächtigen und sucht nach Hinweisen
Copyright
Polizei Berlin
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die Polizei und die Staatsanwaltschaft Berlin haben im Vermisstenfall der 15-jährigen Rebecca R. gemeinsam Bilder, unter anderem von dem Schwager des mutmaßlichen Opfers, veröffentlicht und bittet dringend um Hinweise.

Mitte Februar war das Mädchen auf dem Weg zur Schule verschwunden. Gegen den 27- jährigen Schwager wurde bereits ein Haftbefehl wegen dringenden Verdachts auf Totschlag erlassen. Nach einer ersten Festnahme war dieser zunächst freigelassen worden. Mittlerweile befindet er sich wieder in Haft. Doch die Ermittlungen dauern weiter an.

Neben den Fotos des Verdächtigen hat die Polizei auch Bilder von dessen Auto und von einer Fleecedecke veröffentlicht. In der Pressemitteilung heißt es:

"Wer hat das Auto des Tatverdächtigen am Vormittag des 18. Februar 2019 und/oder in den Nachtstunden vom 19. zum 20. Februar gesehen? Wer kann Angaben zu Aufenthaltsorten des Tatverdächtigen zu diesen Zeiten machen? Wer kennt den Tatverdächtigen und kann Bezugspunkte von ihm benennen, die zwischen Berlin und Frankfurt/Oder liegen? Wer kann Angaben zum Verbleib der abgebildeten Fleecedecke (Größe circa 150 × 200 cm) machen, die seit der Tat aus dem Haushalt des Tatverdächtigen fehlt?“

Zuvor hatte es in Berlin-Buckow, der Gegend, in der das Mädchen verschwunden war, große Suchaktionen gegeben, an denen auch die Bevölkerung beteiligt war.

Inzwischen geht die Polizei davon aus, dass Rebecca nicht mehr am Leben ist.