Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.

Eilmeldung

Eilmeldung

Eurostat-Daten: Mehr als ein Viertel der Europäer trainiert überhaupt nicht

Eurostat-Daten: Mehr als ein Viertel der Europäer trainiert überhaupt nicht
Copyright
Unsplash / Tomasz Woźniak
Schriftgrösse Aa Aa

Mehr als ein Viertel der Europäer bewegt sich kaum außerhalb der Arbeitszeit, wie die jüngste Zahlen von Eurostat zeigen. Laut den Daten haben 28 Prozent der Europäer im Jahr 2017 keinen Sport betrieben.

Deutlich wird aber auch: Eine überwältigende Mehrheit ist in seiner Freizeit sportlich unterwegs, wobei 27 Prozent weniger als drei Stunden pro Woche in irgendeiner Form Sport betreibt. Weitere 17 Prozent bewegt sich bis zu fünf Stunden lang und weitere 28 Prozent mehr als fünf Stunden pro Woche.

Das sind die (un)sportlichsten Länder

Der Trend bestätigte sich in fast allen Ländern. Lediglich zwei fallen aus dem Muster heraus: Portugal und Kroatien, wo nur 45 Prozent beziehungsweise 36 Prozent der Bevölkerung außerhalb der Arbeitszeit körperlich aktiv sind. Die aktivsten Länder waren Rumänien (96 Prozent), Dänemark (93 Prozent) und die Niederlande (91 Prozent). Deutschland kommt auf Platz vier mit 88 Prozent.