Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Brasilien: Mehrere Tote bei Überschwemmungen in Rio de Janeiro

Brasilien: Mehrere Tote bei Überschwemmungen in Rio de Janeiro
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Bei Überschwemmungen in Rio de Janeiro sind laut Feuerwehr mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen. Die Opfer ertranken Berichten brasilianischer Medien zufolge in ihren Autos, wurden von umstürzenden Bäumen erschlagen oder bei Erdrutschen getötet.

Die Stadtverwaltung rief die Menschen in gefährdeten Bezirken dazu auf, sich in Sicherheit zu bringen. Viele Schulen blieben geschlossen, wichtige Straßen waren gesperrt. Laut Behörden blieben Hunderte Haushalte ohne Strom. Die Stadt hatte bereits am Montag den Notstand ausgerufen. Der Bürgermeister der Stadt sprach von absolut "unnormalen" Wassermengen.

Bereits im Februar gab es in Rio de Janeiro schwere Überschwemmungen, durch die sieben Menschen starben. Auch in Sao Paulo wurden im März mehrere Menschen durch Unwetter getötet.