Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Trump wollte Tochter Ivanka (37) zur Weltbank-Chefin machen

Ivanka Trump on  April 17, 2019.
Ivanka Trump on April 17, 2019. -
Copyright
REUTERS/Luc Gnago
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die Tocher von US-Präsident Donald Trump, die 37 Jahre alte Ivanka Trump, hat den Posten als Präsidentin der Weltbank abgelehnt. Damit hat nun auch die Präsidententochter in einem Gespräch mit der Agentur AP bestätigt, dass ihr Vater ihr das Angebot gemacht hatte. Sie sei mit ihrem Job als Beraterin im Weißen Haus sehr zufrieden.

Ivanka Trump ist zur Zeit in Abidjan in der Elfenbeinküste, wo sie an einer internationalen Konferenz teilnimmt. Die Tochter des Präsidenten tritt für die Rechte von Frauen in der Wirtschaft ein.

In einem Interview mit der Zeitschrift THE ATLANTIC hatte Donald Trump zuvor gesagt: "Ich habe selbst an Ivanka für die Weltbank gedacht. Sie wäre großartig, weil sie sehr gut mit Zahlen umgehen kann."

In der Elfenbeinküste hat Ivanka Trump zwei Millionen Dollar für eine Sparkasse für Frauen, die im Kakaosektor arbeiten, versprochen. Das Land ist der größte Kakao-Produzent der Welt. "Wenn man Frauen hilft, finanziell unabhängig zu werden, hilft man auch dem Land", sagte Ivanka Trump - laut Jeune Afrique.