Eskalationsgefahr in Vorderasien: USA drohen dem Iran

Eskalationsgefahr in Vorderasien: USA drohen dem Iran
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die US-Armee schickt einen Flugzeugträger sowie eine Bomberstaffel in das Gebiet.

WERBUNG

Die Vereinigten Staaten verlegen einen Flugzeugträger und eine Bomberstaffel nach Vorderasien. Diese Truppenbewegung ist nach Angaben von John Bolton, Sicherheitsberater von Präsident Donald Trump, als ein deutliches und unmissverständliches Zeichen an den Iran zu verstehen. Das schrieb Bolton in einer vom Weißen Haus veröffentlichten Stellungnahme.

Die USA seien nicht auf einen Krieg mit dem Iran aus, aber man sei auf jeden Angriff vorbereitet, sei es durch die iranischen Streitkräfte oder einen Stellvertreter wie die Iranische Revolutionsgarde, so Bolton weiter.

Der iranische Außenminister Mohammad Javad Zarif hatte kürzlich geäußert, er gehe nicht davon aus, dass eine militärische Auseinandersetzung zwischen den USA und der Islamischen Republik bevorstehe. Fehlende Kommunikation zwischen den US-Öltankern, die die Straße von Hormus befahren, und der in der Region patrouillierenden Revolutionsgarde, könnte aber zu einer Konfrontation führen, so Zarif.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

UN-Gericht: USA müssen Sanktionen gegen Iran aufheben

Trump gewinnt Vorwahl in South Carolina

Neue US-Sanktionen sollen kommen – Putin äußert sich zu "Hurensohn"-Kommentar