Eilmeldung

Eilmeldung

Frankreich: Eltern schreiben Schafe an Schule ein

Symbolbild: Schafe
Symbolbild: Schafe -
Copyright
Georg Mittenecker
Schriftgrösse Aa Aa

In einem französische Ort wollen Eltern mit einer ungewöhnlichen Aktion die Schließung einer Schulklasse verhindern.

In der Gemeinde Crêts en Belledonne in der Nähe von Grenoble haben sie die "Operation Schafe" gestartet: Weil einer Klasse wegen Schülermangels die Auflösung droht, brachten sie rund 50 Schafe auf den Schulhof.

"Wir lassen uns nicht scheren"

Für die Pariser Bildungspolitik seien nur die Zahlen wichtig, nicht die Kinder so der Vorwurf der Eltern. "Unsere Kinder sind keine Schafe, hört auf sie zu zählen", heißt es in ihren Aufruf.

Michel Girerd, ein Landwirt, brachte am Dienstag 50 Schafe an die Schule, 15 wurden in einer symoblischen Zeremonie unter Anwesenheit des Bürgermeisters als Schüler eingeschrieben, nachdem ihre Geburtsurkunden vorgezeigt worden waren. Die wolligen neuen Klassenkameraden heißen unter anderem "Baa-bete" und "Saute-Mouton".

Ein von der Initiative auf Facebook veröffentlichtes Video zeigt, wie die Schafe durch den Ort getrieben wurden:

Publiée par Non À La Fermeture De Classe sur Mardi 7 mai 2019

Die Eltern werden auch vom Bürgermeister der Gemeinde unterstützt. "Wir wollen mehr Gerechtigkeit", erklärte Ludivine, eine der Organisatorinnen gegenüber euronews. "Jedes Kind hat das Recht auf die gleiche Bildung."

Die Eltern hoffen nun, dass die Behörden ihre Entscheidung noch einmal überdenken.