Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Dichter Rauch über Mexiko-Stadt - Schulen geschlossen

Dichter Rauch über Mexiko-Stadt - Schulen geschlossen
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die Behörden in Mexiko-Stadt haben den zweiten Tag in Folge den Unterricht für Millionen von Schülern abgesagt. Dutzende Buschfeuer in der Umgebung hüllen die 20 Millionen-Metropolenregion seit dem vergangenen Wochenende in dichten Rauch. Auch zwei Universitäten der Stadt bleiben geschlossen. Die Luftverschmutzungwerte liegt 50 Prozent über dem empfohlenen Wert.

"Augen, Hals und Nase brennen"

Ein Hunde-Pfleger erzählt, wie sich die verschmutzte Luft anfühlt:

"Ich habe die die Maske heute zum ersten Mal benutzt, denn die letzten Tage waren sehr, sehr schwierig. Man fühlt sich die ganze Zeit müde, Augen, Hals und Nase brennen, Schwindel, Kopfschmerzen, ich kann meinen Job nicht machen. Ich musste schon Termine absagen, weil ich die Spaziergänge nicht aushalte"

Um die Lage unter Kontrolle zu bringen, hatte die Stadt auch Zehntausende Autos von den Straßen verbannt. Mexiko-Stadt hat aufgrund seiner geografischen Lage - in einem von Bergen umgebenen Becken - immer wieder mit Smog zu kämpfen. In den Neunziger Jahren galt die Metropole zeitweise als meistverschmutzeste Stadt der Welt.