Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Euronews am Abend | Die Nachrichten vom 20. Mai 2019

Euronews am Abend | Die Nachrichten vom 20. Mai 2019
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die neusten Entwicklungen in der Ibiza-Affäre, Wolodimir Selenskis erster Streich in der Ukraine und hitzige Debatte über Sterbehilfe in Frankreich. Diese und weitere Themen in Euronews am Abend mit Jule Scharr.

Politisches Erdbeben in Österreich. Seit der Enthüllung des Ibiza-Videos steht in Wien kein Stein mehr auf dem anderen. Die „b‘soffene G‘schicht“, wie Strache sie nennt, führte zum Rücktritt des Vizekanzlers und zum Bruch der rechtskonservativen Koalition. Doch wie wird Kanzler Kurz bis zur Neuwahl im Herbst weiterregieren? Mit Innenminister Kickl oder ohne? Und was passiert mit den anderen FPÖ-Ministern?

Die brisanten Enthüllungen kommen für die FPÖ zur Unzeit – denn am Sonntag ist Europawahl. Und nicht nur in Österreich sagten die Umfragen den Rechtspopulisten starke Ergebnisse voraus – zumindest bis jetzt. Macht die Ibiza-Affäre der FPÖ einen Strich durch die Rechnung? Und könnte der Skandal auch die Wahlergebnisse in anderen Ländern beeinflussen? Darüber haben wir mit Dr. Katrin Praprotnik, Politikwissenschaftlerin an der Donau-Universität Krems, gesprochen.

Nicht nur in Österreich, auch in der Ukraine soll es bald Neuwahlen geben. Kaum im Amt, hat das der neue Präsident Wolodimir Selenski angekündigt. Der Politikneuling und frühere Komiker verfügt im jetzigen Parlament über keine eigene Mehrheit. Ob Neuwahlen das ändern, ist offen. Seine Partei hat bisher kaum Mitglieder.

Vincent Lambert liegt seit 2008 im Wachkoma, wird von Maschinen am Leben gehalten. Ab heute werden sie abgeschaltet – gegen den erbitterten Widerstand der streng katholischen Eltern. Lamberts Ehefrau forderte seit Jahren, dass die künstliche Ernährung eingestellt wird. Ihr Mann – ein ehemaliger Krankenpfleger – hätte das so gewollt. Schriftlich festgehalten hatte er diesen Wunsch allerdings nie.

In Alabama sollen Schwangerschaftsabbrüche künftig verboten sein – selbst nach Inzest oder Vergewaltigung. Andere Bundesstaaten wollen nachziehen. Dagegen gehen Tausende Frauen und Männer auf die Barrikaden. Jetzt bezeichnete auch Donald Trump – eigentlich überzeugter Abtreibungsgegner – das neue Gesetz als zu strikt.

Die einen nennen sie „politische Gefangene“ – die anderen „Putschisten“. Der Prozess gegen mehrere Vorkämpfer der katalanischen Unabhängigkeitsbewegung spaltet Spanien. Fünf der wegen Rebellion angeklagten Separatisten wurden nun vorübergehend aus der U-Haft entlassen. Wir erklären Ihnen warum.

Künstliche Intelligenz ist die Schlüsseltechnologie von morgen. Sie ahmt das menschliche Gehirn nach und soll Maschinen in die Lage bringen, intelligent zu entscheiden. In manchen Spezialgebieten ist sie uns Menschen sogar schon heute überlegen. Fluch oder Segen? Dieser Frage gehen die Macher einer Ausstellung in London nach.