Eilmeldung

no comment

Ausschreitungen bei Protesten in Jakarta

Die indonesische Polizei ging mit Wasserwerfern und Gummigeschossen gegen Protestierende vor, die in der Nacht zum Donnerstag versuchten, Barrikaden aus Stacheldraht zu überwinden und ein Polizeirevier zu stürmen. Sie protestieren gegen die Wiederwahl des amtierenden Präsidenten Joko Widodo, der die Präsidentenwahl am 17. April für sich entscheiden konnte. Sein größter Herausforderer Prabowo Subianto hatte zuvor "Unregelmäßigkeiten" bei der Wahl beanstandet. Die Wahlkommission wies den Vorwurf zurück, für einen systematischen Wahlbetrug gebe es keine Beweise.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.