Eilmeldung
This content is not available in your region

New York feiert US-Weltmeisterinnen

euronews_icons_loading
New York feiert US-Weltmeisterinnen
Schriftgrösse Aa Aa

Mit einer großen Konfettiparade sind die US-Weltmeisterinnen in New York von Tausenden Fans gefeiert worden.

Die Fußballerinnen zogen mit dem goldenen WM-Pokal auf einem geschmückten Festwagen den Broadway entlang und wurden von allen Seiten bejubelt.

Aus vielen Gebäuden entlang der Straße wurden Papierstreifen und Konfetti geworfen, die Fans standen mit US-Fähnchen am Straßenrand. Die US-Fußballerinnen waren mit einem 2:0-Sieg gegen die Niederlande im Finale der Endrunde in Frankreich zum vierten Mal Weltmeister geworden.

Die offen homosexuell lebende Co-Kapitänin des US-Teams Megan Rapinoe nutzte auch den Tag der großen Siegesparade, um ihre Kritik an US-Präsident Donald Trump zu bekräftigen. Sie prangte erneut seine Politik der Ausgrenzung an.

Rapinoe erklärte erneut, dass sie nicht die Absicht habe, zur Siegesfeier ins Weiße Haus zu gehen.