Eilmeldung
This content is not available in your region

Wegen "Klimakollaps": Eichen-Kunstprojekt in London

Wegen "Klimakollaps": Eichen-Kunstprojekt in London
Schriftgrösse Aa Aa

Eine grüne Oase mitten im Londoner Finanzdistrikt. Das renommierte Künstlerduo "Ackroyd und Harvey" hat in der britischen Hauptstadt eine Installation mit Dutzenden Eichen enthüllt - eine Reminiszenz an den deutschen Kunstprofessor Joseph Beuys.

Beuys hatte mit freiwilligen Helfern ab dem Jahr 1982 7.000 Eichen in Kassel gepflanzt. Ein Projekt mit dem Ziel, den menschlichen Lebensraum vor dem Hintergrund der zunehmenden Urbanisierung nachhaltig zu verändern.

"Ackroyd und Harvey" sammelten Eicheln dieser Bäume und brachten sie zum Keimen. Das Resultat lässt sich derzeit in London bestaunen: 52 zwölfjährige Eichen. Die Botschaft dahinter ist aktueller denn je:

"Das Kunstwerk thematisiert im Wesentlichen, dass wir Klimaschutzmaßnahmen brauchen", so Heather Ackroyd. "Wir befinden uns in Zeiten eines Klima- und Ökokollapses. Dieses Kunstwerk soll darauf aufmerksam machen, dass wir jetzt handeln müssen."

Der mobile Wald ist bis Anfang September in der Bloomberg Arcade zu sehen.