Eilmeldung
This content is not available in your region

Falkensteiner Höhle: Rettung aus 600 Metern Tiefe

euronews_icons_loading
Falkensteiner Höhle: Rettung aus 600 Metern Tiefe
Schriftgrösse Aa Aa

Auf der Schwäbischen Alb sind zwei Männer aus einer Höhle befreit worden. Der Höhlenführer und ein Gast befanden sich am Sonntag in gut 600 Metern Tiefe, starker Regen ließ den Wasserpegel ansteigen und machte ein eigenständiges Verlassen der Falkensteiner Höhle unmöglich.

Markus Metzger vom Deutschen Roten Kreuz berichtete: „Es waren zwei junge, fitte Männer, die die Aktion unserer Meinung nach gut überstanden haben. Die Notärzte haben sie angeguckt. (...) Letztendlich sind sie wohlauf, sind gut versorgt worden von der Höhlenrettung.“

Taucher statteten die beiden Männer mit dem Nötigsten für die Nacht aus. Aufgrund starker Strömung in der Höhle wurde der Montagmorgen abgewartet, um sie zu befreien. Einer der Männer wurde vorsichtshalber in ein Krankenhaus eingeliefert.