Falkensteiner Höhle: Rettung aus 600 Metern Tiefe

Falkensteiner Höhle: Rettung aus 600 Metern Tiefe
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Zwei Männer waren in der Höhle auf der Schwäbischen Alb eingeschlossen und mussten dort die Nacht verbringen.

WERBUNG

Auf der Schwäbischen Alb sind zwei Männer aus einer Höhle befreit worden. Der Höhlenführer und ein Gast befanden sich am Sonntag in gut 600 Metern Tiefe, starker Regen ließ den Wasserpegel ansteigen und machte ein eigenständiges Verlassen der Falkensteiner Höhle unmöglich.

Markus Metzger vom Deutschen Roten Kreuz berichtete: „Es waren zwei junge, fitte Männer, die die Aktion unserer Meinung nach gut überstanden haben. Die Notärzte haben sie angeguckt. (...) Letztendlich sind sie wohlauf, sind gut versorgt worden von der Höhlenrettung.“

Taucher statteten die beiden Männer mit dem Nötigsten für die Nacht aus. Aufgrund starker Strömung in der Höhle wurde der Montagmorgen abgewartet, um sie zu befreien. Einer der Männer wurde vorsichtshalber in ein Krankenhaus eingeliefert.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

In der Kristallhöhle von Pulpi

Forscher finden längste Salzhöhle der Welt

Nach Rettung aus Höhle: Thailändische Jungen verlassen Kloster