Eilmeldung
This content is not available in your region

Libyen: Autobombe tötet zwei UN-Mitarbeiter

euronews_icons_loading
Libyen: Autobombe tötet zwei UN-Mitarbeiter
Schriftgrösse Aa Aa

In der libyschen Stadt Benghasi sind bei der Explosion einer Autobombe drei UN-Angestellte getötet worden. Zuvor war von zwei Toten die Rede. Medizinischem Personal zufolge erlag ein dritter UN-Mitarbeiter kurze Zeit später seinen Verletzungen.

Der im Osten Libyens regierenden Libyschen Nationalen Armee LNA zufolge wurden zudem zehn Menschen verletzt worden, darunter Kinder.

Die UN hatten eine Waffenruhe in dem Land vermittelt. Sowohl die LNA als auch die international anerkannte Regierung im Westen Libyens hatten zugestimmt. Beide kämpfen in dem nordafrikanischen Land um die Vorherrschaft. Haftars LNA hatte im April eine Offensive auf Tripolis begonnen.