Mann misshandelt Pflegesohn aus Frustration zu Tode

Mann misshandelt Pflegesohn aus Frustration zu Tode
Copyright Bild von pixel2013 auf Pixabay
Copyright Bild von pixel2013 auf Pixabay
Von af mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Mann misshandelt Pflegesohn aus Frustration zu Tode

WERBUNG

Das Schwurgericht in Hagen hat einen Pflegevater wegen Totschlags eines einjährigen Jungen zu zwölf Jahren Haft verurteilt. 

Das Gericht in Nordrhein-Westfalen war davon überzeugt, dass der 30-Jährige das Kind am 2. Januar in Plettenberg heftig geschüttelt und unter anderem mit dem Endstück eines Staubsaugers geschlagen hatte - aus Frustration und Überforderung. 

Nur wenige Stunden später starb der Junge an den Folgen schwerer Hirnverletzungen. Der Deutsche hatte im Prozess gestanden, das Kind geschüttelt zu haben. An weitere Übergriffe könne er sich jedoch nicht erinnern. 

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

"Alles für Deutschland": Höcke wegen Nazi-Parole vor Gericht

Warum Donald Trump 175 Mio. Dollar Kaution gezahlt hat...

1 Mio. Euro Kaution: Vergewaltiger Dani Alves auf freiem Fuß