Längste Wikingerbrücke der Welt: Handarbeit wie vor 1000 Jahren

Längste Wikingerbrücke der Welt: Handarbeit wie vor 1000 Jahren
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Freiwillige arbeiteten in Dänemark drei Jahre lang am Bau des Holzweges.

WERBUNG

Eine letzte Planke - und fertig. Mit Handarbeit und Ausdauer haben Freiwillige, darunter viele Kinder, in Dänemark die längste Wikingerbrücke der Welt gebaut. 700 Meter ist der Nachbau eines Holzweges lang, der einst einen Sumpf in Jütland durchquerte. Gearbeitet wurde wie vor 1000 Jahren mit Muskelkraft und einfachen Werkzeugen.

Rane Willerslev, Leiter des dänischen Nationalmuseums, erläutert: „Jetzt wissen wir, wie die Brücke damals gebaut wurde. Das ist eine Errungenschaft von Baukunst und Arbeit, die nur schwer vorstellbar ist.“

Auf Seeland, westlich von Kopenhagen, steht die nachgebaute Wikingerbrücke. Drei Jahre lang wurde gewerkelt - und das Erbe der Wikinger dabei gleichzeitig auch in anderer Weise gewürdigt und nachempfunden.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Ein kleines Messer für die Archäologen - ein großer Fund für die Menschheit

Sensation: Wikingerschiff entdeckt - erstmals seit über 100 Jahren!

Schatzfund auf Sylt: Schon Wikinger waren nicht arm