Mit dem Rad nach Tokio zur Rugby Weltmeisterschaft

Mit dem Rad nach Tokio zur Rugby Weltmeisterschaft
Copyright 
Von Ronald Krams
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Mit dem Fahrrad haben sie über 20.000 Kilometer zurückgelegt und 75.000 Euro für wohltätige Zwecke gesammelt. Am Ziel in Tokio übergaben sie dem walisischen Schiedsrichter Nigel Owens die Pfeife für das Eröffnungsspiel der Rugby Weltmeisterschaft.

WERBUNG

Ron Rutland und James Owens haben ihre bemerkenswerte Reise von Twickenham nach Tokio beendet. Mit dem Fahrrad haben sie über 20.000 Kilometer zurückgelegt und 75.000 Euro für wohltätige Zwecke gesammelt.

Am Ziel in Tokio übergaben sie dem walisischen Schiedsrichter Nigel Owens die Pfeife für das Eröffnungsspiel der Rugby Weltmeisterschaft:

"James und ich sind am 2. Februar an einem eiskalten Tag losgefahren, mit einem sehr zaghaften Pedalschlag und hatten eine unglaubliche Zeit. Wir sind durch 27 Länder geradelt, den ganzen Weg über das europäische und asiatische Festland. Es war die Reise unseres Lebens".

Beide haben ihren Job aufgegeben um ihr episches Abenteuer durch Bulgarien, Iran und Myanmar zu bewältigen. 231 Tage waren sie unterwegs, bevor sie einen Tag vor dem Eröffnungsspiel im Stadion von Tokio eintrafen. An diesem Freitag trifft dort Gastgeber Japan auf Russland.

Das Duo wird nun für die nächsten sechs Wochen in Japan bleiben, um die Weltmeisterschaft zu genießen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Tokios Stadion der Superlative eingeweiht

Judo-Grand-Slam: In Taschkent regnet es Waza-aris

Heimsiege in Paris: Judoka aus Frankreich begeistern beim Judo Grand Slam kurz vor Olympia