Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Medizin-Nobelpreis 2019 für William Kaelin, Gregg Semenza und Peter Ratcliffe

Medizin-Nobelpreis 2019 für William Kaelin, Gregg Semenza und Peter Ratcliffe
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In Stockholm hat die Bekanntgabe der diesjährigen Nobelpreisträger begonnen. Der Medizin-Nobelpreis geht in diesem Jahr an zwei Amerikaner und einen Briten.

Dazu Thomas Perlmann, Sekretär des Nobelkomitees:

"Die Nobelversammlung des Karolinska-Instituts hat heute beschlossen, den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin 2019 gemeinsam an William Kaelin, Sir Peter J. Ratcliffe und Gregg Semenza zu vergeben, für ihre Entdeckungen, wie Zellen die Sauerstoffverfügbarkeit erfassen und anpassen".

Die Kenntnis dieser Mechanismen ist wichtig für die Behandlung zahlreicher Krankheiten, etwa von Blutarmut und Krebs. Die höchste Auszeichnung für Mediziner ist mit umgerechnet 830 000 Euro dotiert.

Seit 1901 haben 216 Menschen den Medizin-Nobelpreis erhalten, darunter 12 Frauen. Der erste ging an den deutschen Bakteriologen Emil Adolf von Behring für die Entdeckung einer Therapie gegen Diphtherie.

Im vergangenem Jahr hatten der US-Amerikaner James Allison und der Japaner Tasuku Honjo den Preis für die Entwicklung von Immuntherapien gegen Krebs erhalten.