Eilmeldung
euronews_icons_loading
Prinz Charles besucht walisische Rugby-Nationalmannschaft in Tokio

Prinz Charles hat in Tokio die walisische Rugby-Nationalmannschaft besucht. Die Sportler bereiteten sich gerade auf das Weltcup-Halfinale gegen Südafrika am Sonntag vor.

Der britische Thronfolger erhielt ein Rugby-Shirt aus den Händen von Team-Kapitän Alun Wyn Jones. Danach posierte er mit den Spielern für die Fotografen.

Assistenz-Trainer Neil Jenkins sagte, es sei großartig, dass Charles vorbeigeschaut habe. Das werde "den Jungs Auftrieb geben".

Charles' Sohn William ist der königliche Schirmherr des walisischen Rugby-Verbands. Harry, der andere Sohn, spielt eine ähnliche Rolle für den englischen Verband.

Das Rugby-Team von Wales hat es in seiner 32-jährigen Geschichte bisher zweimal in ein Halbfinale geschafft. Beide Male endeten mit einer Niederlage der Briten.