Eilmeldung

Florenz: 3 Spiele Sperre für Rüpel Ribéry

Florenz: 3 Spiele Sperre für Rüpel Ribéry
Schriftgrösse Aa Aa

Für einen Schubser gegen den Linienrichter ist Franck Ribéry für drei Spiele gesperrt worden. Zuvor hatte sein Verein AC Florenz trotz eines Foulspiels vor dem Siegtreffer das Heimspiel gegen Lazio Rom 1:2 verloren. Ex-Bayern-München-Star Ribéry muss zusätzlich 20.000 Euro Geldstrafe zahlen. Der Franzose hatte gemeinsam mit Teamkollegen heftig gegen die Gültigkeit des Siegtreffers durch Ciro Immobile protestiert, der unmittelbar vor Spielschluss getroffen hatte.

Zusätzlicher Frust hatte sich wohl durch seine Auswechslung nach 75 Minuten aufgestaut. Ribéry entschuldigte sich später bei Fans, Mannschaft und Trainer. Er sei gegen Spielende "sehr nervös und bekümmert" gewesen.

Eigentlich erlebt das frühere Enfant terrible in Florenz einen äußerst erfolgreichen Spätherbst seiner Karriere. Im September wählten die Profis der Serie A den immerhin schon 36-Jährigen sogar zum Spieler des Monats. Und sein AC Florenz hat sich nach schwachem Saisonstart aus der Abstiegszone bereits auf den neunten Rang nach vorne gearbeitet.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.