Eilmeldung

IS-Miliz benennt Nachfolger von Anführer Al-Bagdadi

IS-Miliz benennt Nachfolger von Anführer Al-Bagdadi
Copyright
US-Verteidigungsministerium via Reuters
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die Miliz Islamischer Staat hat in einer Audio-Botschaft den Tod ihres Anführeres Abu Bakr al-Bagdadi bestätigt und gleichzeitig einen Nachfolger benannt.

Al-Bagdadi war am vergangenen Sonntag nahe der nordwestsyrischen Islamisten-Hochburg Idlib ums Leben gekommen, nachdem ihn dort ein US-Militärkommando aufgespürt hatte. Sein Versteck und ein Tunnelsystem wurden danach dem Erdboden gleichgemacht.

Abu Ibrahim al-Haschimi al-Kuraish

Zu ihrem neuen Kopf erklärten die Dschihadisten Abu Ibrahim al-Haschimi al-Kuraishi. Der Name Kuraisch geht auf einen gleichnamigen arabischen Stamm zurück, der Mekka zur Zeit des Propheten Mohammed beherrschte. Einige Muslime, die sich den Beinamen Al-Kuraischi geben, sehen sich als direkte Nachkommen Mohammeds.

In der Audiobotschaft, die über den Medienkanal Al-Furkan veröffentlicht wurde, bestätigte die IS.Miliz auch den bereits von US-Präsident Donald Trump über Twitter verkündeten Tod eines weiteren ranghohen IS-Mitglieds und früheren Beraters Al-Bagdadis namens Abu al-Hassan al-Muhadschir.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.