EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Nach wochenlangen Protesten: Iraks Regierungschef kündigt Rücktritt an

Nach wochenlangen Protesten: Iraks Regierungschef kündigt Rücktritt an
Copyright REUTERS
Copyright REUTERS
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Zuletzt hatte es bei den Protesten in mehreren Städten des Landes hunderte Tote gegeben.

WERBUNG

Nach wochenlangen Protesten hat der Ministerpräsident des Irak seinen Rücktritt und den seiner Regierung angekündigt.

Der 77-jährige  Adel Abdel Mahdi erklärte in einer Mitteilung, er wolle durch seinen Schritt verhindern, dass das Land in weiterer Gewalt und Chaos versinke.

In Najaf hatten Protestierende zuletzt auch das Konsulat des Iran angegriffen. In mehreren Städten des Landes gab es immer mehr Tote und Verletzte.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Trotz Rücktrittsankündigung des Regierungschefs: Neuer Gewaltausbruch in Bagdad

Bis zu 15 Jahre Strafe: Irak verabschiedet Anti-LGBTQ+-Gesetz

Luftangriff auf pro-iranische Miliz im Irak