Eilmeldung
This content is not available in your region

Mehrere Tote: Elsa und Fabien wüten in Südeuropa

euronews_icons_loading
Mehrere Tote: Elsa und Fabien wüten in Südeuropa
Copyright  -
Schriftgrösse Aa Aa

Überschwemmungen, Stromausfälle und Todesopfer von Portugal bis nach Italien - Südeuropa kommt nicht zur Ruhe. Nach Elsa versetzt nun das Sturmtief Fabien die betroffenen Gebiete in Alarmbereitschaft.

Drei neue Todesfälle in Spanien

In Spanien sind die Flüsse Jucar und Segura über die Ufer getreten. Insgesamt wurden drei neue Todesfälle vermeldet.

Annullierte Flüge in Portugal

Damit steigt die Opferzahl auf der iberischen Halbinsel insgesamt auf acht, darunter auch zwei Tote in Portugal, wo die Unwetter den Verkehr zum Erliegen brachten. Auch Flug- und Seeverbindungen mussten gestrichen werden.

Jahrhundertflut auf Korsika

Starke Regenfälle und heftige Winde sorgten auch in Südfrankreich für Chaos, besonders auf der Insel Korsika, wo die Präfektur von einer Jahrhundertflut spricht. Der Flughafen in Ajaccio wurde geschlossen und evakuiert.

In der Nähe von Marseille kenterte zudem ein Segelboot, ein Besatzungsmitglied wurde als vermisst gemeldet.

Ein Toter im italienischen Friaul

Auch Nordwest-Italien wurde von den Stürmen stark getroffen. In der ligurischen Gemeinde Follo waren bis zuletzt 70 Personen von der Außenwelt abgeschnitten. Die einzige Zufahrtsstraße war unbefahrbar. In der Region Friaul starb ein Mann, als sein Auto von Wassermassen erfasst worden war.