Eilmeldung
This content is not available in your region

Indien meldet Fortschritte bei bemannter Raumfahrt

euronews_icons_loading
Kailasavadivoo Sivan, Leiter der ISRO
Kailasavadivoo Sivan, Leiter der ISRO   -   Copyright  AP/Aijaz Rahi   -   Aijaz Rahi
Schriftgrösse Aa Aa

Seit 2006 arbeitet Indien mit seinem Gaganyaan-Programm daran, selbst Menschen in den Weltraum zu schicken.

Jetzt ist man diesem Ziel einen Schritt näher gekommen. Das teilte die indische Raumfahrtbehörde ISRO mit.

ISRO-Leiter Kailasavadivoo Sivan sagte: "Wir haben 2019 gute Fortschritte bei unserer bemannten Raumkapsel gemacht. Viele Designschritte wurden abgeschlossen, und auch die Auswahl der Astronauten ist beendet."

Den Aussagen zufolge wurden vier Astronauten ausgewählt, um ins All zu fliegen.

Noch im Januar sollen das Training für den Raumflug beginnen. Der Flug selbst ist für Ende kommenden Jahres vorgesehen.

Daneben teilte die Agentur mit, erneut eine unbemannte Sonde zum Mond schicken zu wollen.

Vergangenes Jahr hatte die indische Mondsonde Chandrayaan-2 eine Bruchlandung auf dem Erdtrabanten hingelegt.