Eilmeldung
This content is not available in your region

4 Oscars für "Parasite": Südkorea jubelt

4 Oscars für "Parasite": Südkorea jubelt
Copyright  AP
Schriftgrösse Aa Aa

Vier Oscars für "Parasite", darunter den für den Besten Film: Damit hat der südkoreanische Regisseur Bong Joon Ho Filmgeschichte geschrieben. Es ist das erste Mal, dass eine nicht-englischsprachige Produktion den wichtigsten Academy Award bekommt. Südkorea freut sich. Jubel auch bei den Studierenden an Bongs Alma Mater, der Yonsei Universität in Seoul. "Ich habe koreanische Filme immer gemocht", so Nam-Hoon Kim vom Film-Club der Uni, der die Oscar-Nacht zusammen mit anderen Studierenden verfolgte. "Jetzt wird koreanische Filmgeschichte geschrieben, das hat eine große Bedeutung. Ich glaube, in Zukunft wird es noch besser werden. Ich finde die Worte kaum, es ist eine Ehre."

Koreas Präsident Moon Jae In dankte Bong und dessen Team.

Und auch auf den Straßen in Seoul ist man stolz: "Es ist eine gute Gelegenheit für die Welt, den wahren Wert des koreanischen Kinos kennenzulernen", so Cho Sung-ho, 54, Büroarbeiter. "Bongs Werke haben zwar schon viele Auszeichnungen gewonnen, aber sie waren trotzdem unterbewertet. Ich halte es für sehr wichtig, dass die Academy die herausragende Qualität des koreanischen Films anerkannt hat."

"Parasite" gewann bereits den Golden Globe und die Goldene Palme in Cannes. Das bitter-böse Klassendrama gewann bei den Oscars auch in den Kategorien Regie, Original-Drehbuch und Internationaler Film.