EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

#AusgangsSperreJetzt und ein virales Video aus der Schweiz

Virus Outbreak Germany Daily Life
Virus Outbreak Germany Daily Life Copyright Matthias Schrader/Copyright 2019 The Associated Press. All rights reserved
Copyright Matthias Schrader/Copyright 2019 The Associated Press. All rights reserved
Von Kirsten Ripper
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Auf Twitter fordern viele #AusgangsSperreJetzt, um die Ausbreitung von #Covid_19 zu bremsen - und ein Professor versucht, seine Mitmenschen aufzurütteln.

WERBUNG

Auf Twitter gehört #AusgangsSperreJetzt an diesem Freitag zu den Trending Topics. In unterschiedlichen deutschen Bundesländern gelten unterschiedlich weit gehende Ausgangsbeschränkungen, um die Verbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. In den meisten Regionen gibt es bisher keine Ausgangssperren, aber das sogenannte "social distancing" - also das Abstandhalten voneiander - beim Spazierengehen, beim Einkaufen etc. sollte trotz der teils sommerlichen Temperaturen zum Frühlingsanfang strikt eingehalten werden.

Viele Internet-User forderten eine Ausgangssperre - wie sie in Italien, Spanien und Frankreich gilt - auch für ganz Deutschland. In Österreich wurden die geltenden Maßnahmen bis nach Ostern verlängert. In der Schweiz das Ausgehen beschränkt: es dürfen nicht mehr als fünf Personen unterwegs sein. Und alle sollten zwei Meter Abstand halten.

In Österreich bleiben Parks und Spielplätze geöffnet, es gibt keinen zentralen Erlass, sie zu schließen. Den Ländern ist es aber freigestellt, strengere Regelungen zu verordnen. Wichtig sei, mindestens einen Meter Sicherheitsabstand zu wahren.

Dass viele Menschen in Deutschland "social distancing" zur Zeit nicht befolgen, berichten viele Medien.

Das virale Video von Adriano Aguzzi

In der Schweiz versucht der Chef des Instituts für Neuropathologie am Universitätsspital Zürich, Adriano Aguzzi, seine Mitmenschen aufzurütteln. Der in Italien geborene renommierte Wissenschaftler findet, dass viele die Gefahr durch das Coronavirus nicht ernst genug nehmen.

Sein Video macht im Internet Furore und wird tausendfach geteilt. Der 60-jährige Professor erklärt in darin sehr anschaulich, wie sich Covid-19 in der Schweiz auszubreiten droht. Er findet, dass mehr gegen die Ausbreitung von SARS-CoV-2 getan werden sollte.

Die Botschaft von Professor Aguzzi lautet: "Please stay at home!" ("Bitte bleiben Sie zuhause!")

Warum das wichtig ist, können Sie sich hier im Video anschauen!

Etwas weniger wissenschaftlich hat der Sportkommentator Robby Hunke ein ganz besonderes Video auf Twitter veröffentlicht. Hören Sie mal rein...

Und viele machen sich so ihre Gedanken zu den geltenden Regeln.

----

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Über 10.000 Covid-19-Fälle: Schweiz schließt Grenzen für Touristen

Die freundliche Polizeidrohne bittet um ihre Aufmerksamkeit

Steine, Metallstangen und Gummischläuche: Kunst auf 16.000 Quadratmetern in Basel