Eilmeldung
This content is not available in your region

Putin erklärt Kampf gegen Coronavirus zur Priorität

euronews_icons_loading
Wladimir Putin mit dem Klinikleiter
Wladimir Putin mit dem Klinikleiter   -   Copyright  AP   -   Alexei Druzhinin
Schriftgrösse Aa Aa

Russlands Präsident Wladimir Putin hat die kommende Woche für arbeitsfrei erklärt, um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen.

Auch die Abstimmung über die Verfassungsreform am 22. April wurde verschoben.

"Ich richte mich an alle Bürger im Land. Wir wollen uns nicht auf das Glück verlassen. Diesmal darf man nicht wie so oft denken, dass es den Einzelnen nicht betrifft. Es kann jedem passieren. Das, was wir in westlichen Ländern sehen, in Europa und in Übersee kann schon bald uns widerfahren", so Putin in einer seiner seltenen Fernsehansprachen.

Gesundheit, Leben und Sicherheit hätten nun absolute Priorität, so Putin. Russland könne sich nicht isolieren.

In seiner Ansprache kam Putin auf Hilfen für Menschen und Wirtschaft zu sprechen. Die Bürger sollen etwa Kreditrückzahlungen aussetzen dürfen. Kleine und mittlere Unternehmen soll Finanzhilfen erhalten.

Offiziell hatte Russland am Mittwoch 658 Coronavirus-Fälle, davon 410 in Moskau.