Eilmeldung
This content is not available in your region

Covid-19-Genesung auch im stolzen Alter: "Man hängt am Sauerstoff"

euronews_icons_loading
Covid-19-Genesung auch im stolzen Alter: "Man hängt am Sauerstoff"
Copyright  FRTV
Schriftgrösse Aa Aa

Graziella Sonzonni ist eine Überlebende der Coronavirus-Pandemie. Sie verließ die Intensivstation und wurde, wie viele andere, in ein Hotel in Bergamo gebracht, wo sich Krankenschwestern um sie und die anderen Covid-19-Patienten auf dem Weg der Besserung kümmern. In diesem März sind in der Provinz Bergamo 5.000 mehr Menschen gestorben als im Vorjahreszeitraum.

Graziella Sonzonni sagte über ihre Zeit in der Klinik: "Man liegt im Bett und hängt am Sauerstoff. Man hat das Gefühl, dass jeder Atemzug der letzte sein könnte. Wenn wir hier rauskommen, werde ich alle umarmen und ihnen sagen, wie lieb ich sie habe. Mein kleiner Urenkel, ich vermisse sie alle."

Genesung auch im stolzen Alter

Der Franzose Henry Marchais hat sich um sein leichtes Fieber nicht gekümmert, bis er Atembeschwerden bekam. Der 90-Jährige erhielt Beatmungshilfe, musste aber nicht auf die Intensivstation.

Henrys Frau Monique wurde wie ihr Mann positiv auf Covid-19 getestet. Gemeinsam hat das Paar die Krankheit überwunden.

Monique Marchais schilderte: "Das Krankenhaus rief uns um zwei Uhr morgens an und bat uns, schnell zu kommen, weil die Dinge nicht gut liefen."

Henry Marchais: "Ich erinnere mich an nichts von dieser Nacht. Ich wäre wohl fast auf der anderen Seite gelandet."

Monique Marchais: "In der Klinik wurden wir schon erwartet. Jemand brachte uns auf Station. Wir mussten Ganzkörper-Schutzkleidung anziehen. Dann gingen wir zu Henry und umarmten ihn."

Die große Mehrheit der Patienten erholt sich von der Covid-19. Einen Monat nach dem Ausbruch in China und durch strenge Ausgangsbeschränkungen, hat die Zahl der Geheilten in China die Zahl der Neuinfektionen überstiegen.

Eine Zwischenetappe, die auch Europa bald zu erreichen hofft.