Eilmeldung
This content is not available in your region

Covid-19: Müssen wirklich so viele Ältere sterben?

euronews_icons_loading
Covid-19: Müssen wirklich so viele Ältere sterben?
Copyright  Jean-Francois Badias/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Schriftgrösse Aa Aa

Lebensgefahr in Altenheimen – etwa die Hälfte aller Covid-19-Todesfälle werden in mehreren Ländern Europas (Italien, Spanien, Frankreich, Irland und Belgien) aus betreuten Einrichtungen gemeldet, wo die - überdurchschnittlich anfälligen – Bewohner ihren Schutz zur bedingt selber im Griff haben, so ein Bericht von Wissenschaftlern der London School of Economics (LSE).

ITALIEN

In Italien wurden mehrere strafrechtliche Ermittlungen wegen Fahrlässigkeit und Totschlags in Einrichtungen für ältere Leute eingeleitet.

Die Neuinfektionsrate geht zurück...also begann die Polizei mit der Durchsuchung des größten Pflegeheims des Landes – in Mailand – wo Berichten zufolge im vergangenen Monat mehr als 140 Menschen starben. In der Lombardei soll eine unabhängige Kommission unzählige Todesfälle untersuchen.

GROSSBRITANNIEN

Die britische Regierung kommt inzwischen auf mehr als 12.000 Todesfälle. "Verwüstungen" durch das Coronavirus in den Pflegeheimen des Landes werden befürchtet: Offizielle Statistiken zeigten, dass in Pflegeheimen Hunderte mehr Menschen an COVID-19 starben als die tägliche Bilanz der Regierung auswies.

AP, AFP

Yvonne Doyle, Public Health England Medical Director:

"Es gab eine ganze Reihe von Krankheits-Ausbrüchen in Pflegeheimen – dort wird sehr aktiv versucht, den Schaden für die Menschen zu verringern."

"Wir arbeiten sehr aktiv mit dem Sektor zusammen, aber die Heime sind sehr weit verstreut."

FRANKREICH

Frankreich ist eines der wenigen Länder in Europa, das den Tod in Pflegeheimen in offiziellen Statistiken ausweist.

Von gut 15.000 Corona-Todesfällen passierten dort mehr als 5.600 in Pflegeheimen.

Zum sechsten Mal in Folge ist die Zahl der Coronavirus-Patienten auf der Intensivstation gesunken, und die Zahl der Menschen, die täglich ins Krankenhaus gebracht werden, geht zurück.

SCHWEDEN

In Schweden war die Kontaktsperre nicht so streng wie anderswo in Europa ... Der Epidemiologe der Gesundheitsbehörde musste zugeben, dass der Kampf gegen die Ausbreitung unter älteren Menschen gescheitert ist:

AP, AFP

Anders Tegnell, Epidemiologe, schwedische Gesundheitsbehörde:

"Was nicht sehr gut geklappt hat, ist unser Ziel, ältere Menschen zu schützen. Leider wurden ziemlich viele Menschen in Altenheimen infiziert und starben. Das ist sehr bedauerlich und wir arbeiten sehr hart daran, das zu korrigieren."

Als das Land auf mehr als 1.000 Todesfälle durch Coronaviren kam, hat eine Expertengruppe die sanftere Herangehensweise der Behörden kritisiert mit dem Hinweis, dass Schweden mit seiner Sterblichkeitsrate weit über den nordischen Nachbarn liege.

su mit AP, AFP