Eilmeldung
euronews_icons_loading
Vilnius: Autokino statt Flughafen

Seit alle Flüge bis auf einige wenige gecancelt sind, ist der Flughafen Vilnius zu einem Treffpunkt für Filmfans geworden - als Autokino.

Als erster Film lief der koreanische Oscar-gekrönte Film "Parasite". Rund 150 Autos kamen, um die riesige Leinwand mit der Höhe eines fünfstöckigen Hauses zu geniessen. Denn auch in vilnius sind die Kinos zu. Die Autos waren in einem Abstand von mindestens zwei Metern geparkt, mit maximal zwei Personen pro Fahrzeug.

Die Organisatoren des Internationalen Filmfestivals von Vilnius schlossen sich mit dem Flughafen der Stadt zusammen, um das Aerocinema-Drive-in zu schaffen. Die Organisatoren planen nun, die Drive-in-Idee auf andere litauische Flughäfen auszuweiten.

Die litauische Regierung plant, die Passagierflüge in Litauen am 10. Mai wieder aufzunehmen. Da das Verkehrsaufkommen zunächst begrenzt sein wird, dürften sich das Autokino und der normale Flughafenbetrieb nicht gegenseitig behindern.