Eilmeldung
This content is not available in your region

E-Bike-Fahrer geraten aneinander: 37-Jähriger in München getötet

Symbolbild
Symbolbild   -   Copyright  Matthias Schrader/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Schriftgrösse Aa Aa

In München sind am Sonntagabend gegen 18 Uhr 30 zwei E-Bike-Fahrer, die in derselben Richtung unterwegs waren, aneinandergeraten. Offenbar kam es erst zu einem Streit zwischen den beiden Männern, dann stießen sei zusammen. Beide Radfahrer gingen zu Boden.

Laut Polizeibericht stürzte ein 37-Jähriger auf die Fahrbahn und erlitt dabei schwerste Kopfverletzungen. Er verstarb noch in der Nacht in einem Münchner Klinikum.

Der zweite Fahrradfahrer stand nach seinem Sturz auf, setzte sich unvermittelt auf sein Rad und flüchtete vom Unfallort.

Vor dem Zusammenprall soll der 37-Jährige den Flüchtigen von rechts überholt haben. Worum es bei dem folgenden Streit ging, ist laut Polizei nicht bekannt.

Die Münchner Polizei sucht jetzt nach dem unbekannten flüchtigen Radfahrer, den sie folgendermaßen beschreibt.

Männlich, etwa 45 – 50 Jahre alt, cirka 180-195 cm groß, sehr stämmig, kurze graumellierte Haare, breites Gesicht, kein Bart, nur Zwei-Tage-Bart; dunkle Oberbekleidung: schwarzes T-Shirt mit blauen Streifen an den Ärmeln, helle Schuhe, kurze blaue Hose (evtl. dreiviertellang), kein Fahrradhelm; sprach Deutsch ohne Auffälligkeiten; er war mit einem dunklen E-Bike unterwegs.

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.