Eilmeldung
This content is not available in your region

Das große Los: 1 Picasso für 100 Euro

euronews_icons_loading
Das große Los: 1 Picasso für 100 Euro
Copyright  Francois Mori/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved.
Schriftgrösse Aa Aa

Eine Italienerin namens Claudia Borgogno ist die glückliche Gewinnerin: Fortan darf sie einen echten Picasso im Wert von einer Million Euro ihr Eigen nennen. Das Stillleben wurde am Mittwoch bei Christie's in Paris im Rahmen der Wohltätigkeitsaktion "1 Picasso für 100 Euro" verlost.

Insgesamt wurden den Veranstaltern zufolge gut 51.000 Lose verkauft und somit rund 5,1 Millionen Euro für Projekte der Hilfsorganisation Care erzielt.

Den Picasso könnten die neuen Besitzer mit entsprechender Diebstahlversicherung getrost bei sich daheim aufhängen, so die Veranstalterin der Lotterie, Peri Cochin. Millionen Menschen hätten das Bild gesehen. Kein Dieb käme auf die Idee es zu stehlen und weiterverkaufen, es sei einfach zu bekannt.

Veranstalter hatten gehofft, 200.000 Lose zu verkaufen

Der bisherige Besitzer des Gemäldes, der Kunstsammler David Nahmad, erhält eine Million Euro, der Rest des Erlöses soll an Care-Projekte in Afrika gehen. Dadurch sollen 200.000 Menschen in Madagaskar, Kamerun und Marokko Zugang zu sauberem Trinkwasser erhalten.

"In der aktuellen Coronakrise wird deutlich, wie unverzichtbar sauberes Wasser für das Überleben der Menschen ist", sagt Peri Cochin. Denn die allererste Regel, Händewaschen, ist unmöglich, wenn man kein sauberes Wasser hat."

Die Initiatoren hatten eigentlich gehofft, 200.000 Lose zu verkaufen und insgesamt 20 Millionen Euro einzunehemn. Doch dann kam Covid-19. Die Tombola war ursprünglich für den 30. März geplant, musste aber wegen der Corona-Pandemie verschoben werden. Die italienische Gewinnerin hatte das Los übrigens geschenkt bekommen.