Eilmeldung
This content is not available in your region

Corona-Lockerungen: Kunstmuseum Galleria Borghese in Rom wieder geöffnet

euronews_icons_loading
Corona-Lockerungen: Kunstmuseum Galleria Borghese in Rom wieder geöffnet
Copyright  TIZIANA FABI/AFP or licensors
Schriftgrösse Aa Aa

Das öffentliche Leben in Italien kehrt langsam zurück. In Rom hat das Kunstmuseum Galleria Borghese wieder geöffnet. Die berühmte private Kunstsammlung gilt als Anziehungspunkt für kunstinteressierte Touristen in der italienischen Hauptstadt.

In die großzügige Anlage der Galleria Borghese werden aus Gründen des Gesundheitsschutzes jetzt nur 80 Besucher gleichzeitig eingelassen. Wegen der Corona-Krise müssen die Tickets für einen Besuch vorab bestellt werden.

Viele andere wichtige Museen, etwa in Florenz und Mailand, bereiten sich noch auf die neuen Gesundheitsregeln wegen der Corona-Pandemie vor. So bleiben in Florenz die Türen der Uffizien und des Palazzo Vecchio noch geschlossen. Auch in Mailand sind die Brera-Galerie, die Bibliotheken und die städtischen Museen noch bis nächste Woche gesperrt.

Ausländer dürfen allerdings auch noch gar nicht aus touristischen Gründen nach Italien reisen. Das will die Regierung in Rom voraussichtlich erst ab dem 3. Juni erlauben.