Eilmeldung
This content is not available in your region

Japan: Skandal um Abe-Vertrauten Hiromu Kurokawa

euronews_icons_loading
Hiromu Kurokawa
Hiromu Kurokawa   -   Copyright  Sadayuki Goto/Kyodo News
Schriftgrösse Aa Aa

In Japan wird der Rücktritt eines der führenden Staatsanwälte des Landes erwartet, nachdem berichtet wurde, dass dieser während des Corona-Ausnahmezustands im Land an Wettspielen teilnahm. Hiromu Kurokawa soll sich mit Reportern verschiedener Zeitungen zu Mahjong-Spielen getroffen haben, während die Regierung die Bürger wegen der Corona-Pandemie dazu aufrief, zu Hause zu bleiben.

Der Oberstaatsanwaltschaft in Tokio gilt als Vertrauter von Regierungschef Shinzo Abe. Kurokawa stand im Zentrum einer Debatte um ein kontroverses Gesetz, das der Regierung mehr Einfluss auf die Justiz gesichert hätte. Er hätte dadurch Generalstaatsanwalt werden können. Das Gesetzesvorhaben wurde nach Protesten nicht umgesetzt.