Eilmeldung
euronews_icons_loading
Alarm in Yokohama: Kreufahrtschiff in Flammen

Im Hafen von Yokohama nahe Tokio ist ein Kreuzfahrtschiff in Brand geraten. Verletzt wurde offenbar niemand.

Es gab eine starke Rauchentwicklung auf einem Passagierdeck. Dutzende Feuerwehrleute waren im Einsatz. Zum Zeitpunkt des Ausbruchs befanden sich keine Passagiere an Bord. Die "Asuka2" lag zu Wartungsarbeiten in einem Dock. Möglicherweise ist der Brand durch Unachtsamkeit von Arbeitern ausgebrochen.

Nach drei Stunden waren die Flammen gelöscht. Die 153 Besatzungsmitglieder hatten die Feuerwehrleute nach Kräften unterstützt. Die Küstenwache in Yokohama erklärte, es sei niemand zu Schaden gekommen.