Eilmeldung
This content is not available in your region

Präsidentenwahl in Polen: Wer kommt in die Stichwahl?

euronews_icons_loading
Präsidentenwahl in Polen: Wer kommt in die Stichwahl?
Copyright  Czarek Sokolowski/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved.
Schriftgrösse Aa Aa

Vor der Präsidentenwahl in Polen haben die Spitzenkandidaten noch einmal um unentschiedene Wähler geworben. Der liberale Kandidat Rafal Trzaskowski versprach bei einem Sieg bessere Beziehungen zur europäischen Union. Das Verhältnis zur EU ist durch mehrere umstrittene Justizreformen in Polen getrübt. Trzaskowski ist Bürgermeister in Warschau und dürfte vor allem in den großen Städten viele Stimmen holen.

Der nationalkonservative Amtsinhaber Andrzej Duda hatte eigentlich gedacht, im ersten Wahlgang zu gewinnen. Seit die Wahl wegen der Corona-Pandemie verschoben werden musste, sind seine Zustimmungswerte aber gesunken. Er hat vor allem auf dem Land viele Wähler.

Der Präsident in Polen hat nicht nur repräsentative Pflichten. Er soll ein echtes Gegengewicht zur Regierung darstellen. Genau das kritisiert die Opposition bei Duda. Sie sieht in ihm eine Marionette der regierenden Partei "Recht und Gerechtigkeit". Sie befürchtet, dass bei einem Sieg Dudas die Rechte des Parlaments weiter beschnitten werden.