Eilmeldung
This content is not available in your region

Melbourne nach Corona-Anstieg wieder im Lockdown

euronews_icons_loading
euronews
euronews
Schriftgrösse Aa Aa

Australiens Millionen-Metropole Melbourne geht wegen eines starken Anstiegs der Corona-Infektionen erneut in einen sechswöchigen Lockdown. Nun treten wieder strikte Ausgangssperren in Kraft. Die zweitgrößte Stadt des Landes hatte erst Anfang Juni langsam die Wirtschaft neu angekurbelt.

Die Gesundheitsbehörden haben 191 Neuinfektionen bestätigt, einer der höchsten Anstiege innerhalb eines Tages in Australien seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie. An wichtigen Straßenkreuzungen wurden Polizeikontrollpunkte eingerichtet. Die rund fünf Millionen Bewohner dürfen die Stadt nicht verlassen.

Dazu Scott Morrison, australischer Premierminister:

"Ich wende mich an alle Menschen, an Familien, Kinder, ältere Einwohner und an Menschen, die in systemrelevanten Berufen arbeiten. Ich sage ihnen, die Nation steht hinter euch. Wir werden jeden Tag hinter euch stehen, denn euer Erfolg ist unser Erfolg".

In Melbourne, der Hauptstadt des Bundesstaates Victoria, dürfen die Bürger nun unter dem erneuten Lockdown bis mindestens zum 19. August nicht das Haus verlassen, außer zum Einkaufen von Lebensmitteln, zu Arzt- und Pflegebesuchen, zur Ausübung körperlicher Fitness oder um zu arbeiten.

Die Grenze zwischen den beiden bevölkerungsreichsten Bundesstaaten Victoria und New South Wales ist wegen der steigenden Zahl der Coronavirus-Infektionen geschlossen.