Eilmeldung
This content is not available in your region

Gefängnis in Dschalalabad zurückerobert - Alle Dschihadisten getötet

euronews_icons_loading
Afghanische Sicherheitskräfte in Dschalalabad
Afghanische Sicherheitskräfte in Dschalalabad   -   Copyright  AP Photo/Rahmat Gul
Schriftgrösse Aa Aa

Nach der Erstürmung eines Gefängnisses in der ostafghanischen Provinz Nangarhar durch die Miliz Islamischer Staat ist die Lage vor Ort wieder unter Kontrolle.

Nach Angaben des Verteidigungsministeriums wurden alle Angreifer getötet.

Eine unbekannte Zahl der Dschihadisten hatte sich zunächst in der Haftanstalt in Dschalalabad und dann einem Nachbargebäude verschanzt. Das Verteidigungsministerium erklärte, Spezialkräfte hätten das Gefängnis zurückerobert.

Bei den Gefechten wurden mindestens 39 Menschen getötet und Dutzende weitere verwundet. Unter den Toten sind nach Behördenangaben auch zehn IS-Kämpfer. Die IS-Miliz war am Sonntag nach der Zündung einer Autobombe im Eingangsbereich in den Komplex eingedrungen.

Am Samstag hatten afghanische Eliteeinheiten einen führenden Kommandeur der IS-Miliz in der Nähe von Dschalalabad getötet.

In dem Gefängnis der Provinzhauptstadt saßen hunderte IS-Dschihadisten ein, aber auch Mitglieder der rivalisierenden Taliban. Diese wiesen jede Verwicklung in den Überfall von sich.