Quarantänepflicht in Großbritannien - Tausende Urlauber kehren zurück

Quarantänepflicht in Großbritannien - Tausende Urlauber kehren zurück
Copyright Olivier Matthys/AP
Copyright Olivier Matthys/AP
Von Ronald Krams
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Tausende britischer Touristen aus Frankreich, den Niederlanden und Malta sind eilig nach Großbritannien zurückgekehrt um eine 14-tägige Quarantäne zu Hause zu vermeiden

WERBUNG

Tausende britische Touristen aus Frankreich, den Niederlanden und Malta sind eilig nach Großbritannien zurückgekehrt um eine 14-tägige Quarantäne zu Hause zu vermeiden. Die neuen Corona-Bestimmungen gelten seit Samstagmorgen und haben viele Urlauber kalt erwischt.

Die Fähren und Züge Richtung Großbritannien sind überlastet, Tickets sind nur schwer zu bekommen.

"Durch den Brexit tut England einfach das, was es tun will. Ich bin zwischen beiden Ländern hin- und hergerissen. Ich bin verpflichtet, mein Herkunftsland, aber auch meine Wahlheimat zu respektieren".

"Viele Leute glauben, die Coronavirus-Krise liegt hinter ihnen. Aber das stimmt nicht. Ich denke, dass Boris Johnson sein Land schützen will und dafür Sorge trägt, dass sich ein Lockdown nicht wiederholt. Ich glaube, es ist eine gute Entscheidung, die aber schlecht angekündigt und übereilt getroffen wurde ".

Das Traumziel Spanien, mit der Ferieninsel Mallorca an der Spitze, ist für Urlauber aus Deutschland zu einer Gefahrenzone geworden. Fast das ganze Land gilt nun wegen wieder schnell steigender Infektionszahlen als Corona-Risikogebiet.

Das deutsche Außenministerium hat eine offizielle Reisewarnung herausgegeben.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Spanierin mit Arbeitserlaubnis in Großbritannien nach Rückkehr aus dem Urlaub abgeschoben

Wohnungsnot in Spanien: Mietpreise 17 Mal stärker gestiegen als die Löhne

Spanien will Goldenes Visum abschaffen