Eilmeldung
This content is not available in your region

Erster Lockdown-Tag: Polizei kontrolliert schärfer

euronews_icons_loading
Polizeikontrolle am S-Bahnhof Alexanderplatz in Berlin
Polizeikontrolle am S-Bahnhof Alexanderplatz in Berlin   -   Copyright  AP
Schriftgrösse Aa Aa

Erster Tag des bundesweiten Corona-Teillockdowns in Deutschland: In vielen Ländern hat die Polizei verstärkte Kontrollen angekündigt, auch in Berlin sind die OrdnungshüterInnen öfter unterwegs. Eine Maskenpflicht gibt es für FußgängerInnen in der Hauptstadt mittlerweile auch auf mehreren Dutzend belebten Straßen und Plätzen. In öffentlichen Verkehrsmitteln gilt sie bereits seit Ende April. Wer sich nicht daran hält, dem droht ein Bußgeld von mindestens 50 Euro.

Die meisten NutzerInnen halten sich laut den Berliner Verkehrsbetrieben an die Vorgabe. Die Bereitschaft hängt allerdings auch von der Tageszeit ab, so Jens Schobranski von der Bundespolizei in Berlin: "Wir können schon beobachten, dass es eine leichte Veränderung beim Publikum gibt. Heute Morgen waren sie wahrscheinlich alle noch ein wenig verschlafen und sind schnell nachgekommen, wenn wir sie darauf hingewiesen haben, die Mund-Nasen-Bedeckung anzulegen. Jetzt sehen wir schon im Feierabendverkehr, dass ein bisschen mehr Diskussionsfreude bei den Leuten da ist, dass sich manche uneinsichtig zeigen."

Merkel: "Das Virus bestraft Halbherzigkeit"

DIe deutsche Kanzlerin Angela Merkel rief die Bevölkerung noch einmal eindringlich dazu auf, sich an die jetzt wieder schärferen Corona-Regeln zu halten: "Sie sind hart, das weiß ich. Trotzdem ist nicht mehr der Zeitpunkt, in dem wir diese oder jene kleine Variante machen können oder einfach nur auf die AHA-Regeln hinweisen. Wir wären dann halbherzig und das Virus bestraft Halbherzigkeit.

Die Regierung versuche alles, damit der erneute Lockdown im Dezember beendet werden kann, so Merkel weiter. Allerdings sei dann im Dezember weiter Vorsicht geboten, damit man nicht wieder an den Punkt komme, an dem das Virus nicht mehr beherrschbar sei.

Am Montag wurden dem Robert-Koch-Institut in Deutschland 12.097 Neuinfektionen gemeldet. Am Samstag wurde ein Höchstwert mit 19.059 Neuinfektionen innerhalb von 14 Stunden gemeldet. Die Zahl der Covid-19-PatientInnen in Intensivbehandlung hat sich laut Robert-Koch-Institut in den vergangenen zwei Wochen fast verdreifacht.