Eilmeldung
This content is not available in your region

Im O-Ton: Ansprache von Bundeskanzler Kurz an die Nation

euronews_icons_loading
Bundeskanzler Kurz zum Anschlag von Wien
Bundeskanzler Kurz zum Anschlag von Wien   -   Copyright  euronews via AFP TV Live
Schriftgrösse Aa Aa

Im O-Ton die Ansprache von Bundeskanzler Kurz zum Anschlag von Wien.

Bundeskanzler Kurz sprach von einem Anschlag, der allen gegolten habe. "Es war ein Anschlag auf unsere freie Gesellschaft", sagt Kurz. "Aber wir werden unsere Werte verteidigen." Alle, die etwas mit diesen Schandtaten zu tun hätten, würden verfolgt werden.

Die Republik und Bevölkerung seien Ziel eines brutalen Terroranschlags geworden. Vier Zivilisten seien kaltblütig ermordet worden. Ein älterer Herr, eine ältere Dame, ein junger Passant und eine Kellnerin seien getötet worden, ein Polizist im Einsatz angeschossen und verwundet. 14 weitere Menschen seien zum Teil schwer verletzt worden.

Kurz mahnte vor einer Spaltung der Gesellschaft gewarnt. "Es muss uns stets bewusst sein, dass dies keine Auseinandersetzung zwischen Christen und Muslimen oder zwischen Österreichern und Migranten ist", sagte Kurz in seiner Fernsehansprache an die Nation am Dienstag. Es sei vielmehr ein Kampf zwischen den vielen Menschen, die an den Frieden glaubten, und jenen wenigen, die sich den Krieg wünschten. Religion und Herkunft dürften nie Hass begründen.

"Wir werden die Opfer des gestrigen Abends niemals vergessen und gemeinsam unsere Grundwerte verteidigen», sagte Kurz an die Adresse der in Österreich lebenden Menschen. Bei dem Anschlag waren mindestens vier Passanten getötet worden.

Mehr als ein Dutzend Menschen sind in teils lebensbedrohlichem Zustand in den Kliniken. Der 20-jährige, einschlägig vorbestrafte Attentäter hatte nach Angaben von Innenminister Karl Nehammer einen österreichischen und nordmazedonischen Pass. Der Mann wurde von der Polizei erschossen. Ob er einen oder mehrere Komplizen hatte, ist noch unklar.