Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

US-Behörde gibt grünes Licht zum Corona-Test für Zuhause

Corona-Testkits in Las Vegas, 10.07.2020
Corona-Testkits in Las Vegas, 10.07.2020   -   Copyright  AP Photo/John Locher
Schriftgrösse Aa Aa

In Florida und Kalifornien können die Menschen ab sofort selbst auf das Corona-Virus testen.

Der Hersteller Lucira Health hat ein Test-Kit auf den Markt gebracht, das für den Hausgebrauch bestimmt ist. Der Test reagiert auf das Erbgut des Corona-Virus und muss von einem Arzt verschrieben werden. Bereits ab einem Alter von 14 Jahren kann man den Test an sich erproben.

Die US-Lebens- und Arzneimittelbehörde FDA sieht darin einen wichtigen Schritt zur Pandemie-Bekämpfung und "um die öffentliche Last der Krankheitsübertragung zu reduzieren", erklärte FDA-Chef Stephen Hahn.

Kritik an dem Verfahren, bei dem die potenziell Infizierten mit einem Stäbchen eine Probe aus der Nase entnehmen müssen, das dann in ein Röhrchen eingeführt wird und anschließend in einem Testmodul überprüft wird, besteht vor allem darin, dass Laien zahlreiche Fehler machen könen. So könnte der Rachen-Abstrich nicht tief genug entnommen werden, auch beim Ablesen und dem Nichteinhaltung der Ablesezeit könnte zu falschen Ergebnissen führen.

Wer ein positives Ergebnis bekomme, solle sich in jedem Fall isolieren und seinen Arzt kontaktieren. Wer ein negatives Ergebnis habe, aber trotzdem Symptome entwickle, solle ebenfalls seinen Arzt kontaktieren, denn der Test könne eine Infektion mit dem Coronavirus nicht hundertprozentig ausschließen.

In Deutschland ist nur Medizinpersonal dazu befugt, die sogenannten Antigen-Schnelltests zu machen. Allerdings sind die hierzulande erhältlichen Antigen-Tests anders aufgebaut - sie funktionieren durch den Nachweise von Viren-Eiweißen.

Die USA haben an diesem Donnerstag die Zahl von 250.000 corona-bedingten Todesfällen überschritten. Die Zahl der registrierten Infektionen liegt derzeit bei rund 11.500.000.